Japans Opfer brauchen unsere Hilfe
08. April 2011 Zurück zur Artikelübersicht »
Auch wenn wir nach dem schlimmen Unglück in Japan das Ende des Schreckens noch gar nicht absehen können, denken viele Menschen daran, wie nach der ersten Notfallhilfe mit den Folgen umgegangen werden kann.
Wir hoffen auf Ihre Unterstützung.
Auch in der DFB-Stiftung Egidius Braun wissen wir noch nicht, was die richtige Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahme sein wird. Fest steht aber bereits so viel: Es wird junge Familien in großer Not geben und zahlreiche junge Menschen, die Teile ihrer Familie verloren haben. Nach unseren Kräften wollen wir helfen und mit unserem Partner Kindermissionswerk / Die Sternsinger oder dem Japanischen Fußballverband nach einem oder nach mehreren Projekten suchen.

Allen Fußballern, die mit einer Spende oder einer solidarischen Spendenaktion helfen wollen, bieten wir an, in unserer Stiftung die Mittel zu sammeln und zu bündeln.

Wer etwas geben möchte, verwende mit dem Stichwort „Japan“ unsere Kontonummer 89 862 957, BLZ 370 50 198 bei der Sparkasse KölnBonn.

Spendenquittungen werden erteilt.

Auch unser Freund Litti (Pierre Littbarski) hat sich dazu geäußert:

Helft den Kindern!
Wie alle wissen, habe ich viele gute Jahre in Japan verbracht und dort auch mein privates Glück gefunden. Es ist dramatisch zu sehen, was dort passiert ist und noch passiert.
Ich freue mich sehr, dass die DFB-Stiftung Egidius Braun schon heute den Blick nach vorne richtet und Kindern helfen möchte, die durch das Unglück in Not geraten sind.
Gemeinsam wollen wir ein gutes Projekt suchen, um unmittelbar helfen zu können.
Bitte helfen Sie uns beim Helfen. Jede Spende, jeder Erlös einer Benefizveranstaltung erhöht die Wirksamkeit unseres Engagements.
An die Vereine den Appell: Lasst auf den vor Euch liegenden Jugendturnieren Kinder für Kinder in Japan sammeln! Lasst Kinder Kindern helfen!

Herzlichst
Euer

Litti
Pierre Littbarski

Info auf der DFB-Website