DFB-Stiftung Egidius Braun veröffentlicht Jahresbericht 2010
29. Mai 2011 Zurück zur Artikelübersicht »
Pünktlich zum Benefiz-Länderspiel hat die DFB-Stiftung Egidius Braun ihren Jahresbericht veröffentlicht. Unter dem Motto “Fußball – Mehr als ein 1:0!” hat die Stiftung im Jahr 2010 erneut eine breite Palette an Aktivitäten verwirklicht. Der Jahresbericht bietet eine breite Übersicht über die unterschiedlichen Stiftungsthemen. Außerdem zieht er Bilanz über 25 Jahre Mexico-Hilfe.
Auf 40 Seiten wird detailliert über die vielfältigen Aktivitäten in den fünf Förderschwerpunkten der nach dem heutigen DFB-Ehrenpräsidenten Egidius Braun benannten Stiftung berichtet – und das ökologisch sinnvoll: der Jahresrückblick wurde auf 100 prozentigem Recyclingpapier gedruckt.

25 Jahre Mexico-Hilfe als Schwerpunkt

Besonderer Schwerpunkt der Publikation ist der Rückblick auf 25 Jahre Mexico-Hilfe. Was 1986 während der Fußball-Weltmeisterschaft mit einer spontanen Spende von Rudi Völler an den damaligen DFB-Schatzmeister Egidius Braun begann, hat sich über die letzten Jahre zu einer beispielhaften Bewegung entwickelt. Fußballvereine, Radsportgruppen, Profispieler und nicht zuletzt die Nationalmannschaft agieren Hand in Hand, wenn es um die Hilfe für das Land in Nordamerika geht. In dem Bericht erinnern sich unter anderem der frühere DFB-Teamchef Franz Beckenbauer und der heutige Kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh an die Anfänge des Hilfswerks. Auch Rudi Völler und Francisco N. González Díaz, der mexikanische Botschafter in Deutschland, kommen zu Wort. Darüber hinaus erzählt DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger im Hintergrundgespräch über seine besondere Verbindung zu Egidius Braun.

Der Jahresbericht gibt aber auch Antworten auf die Fragen, warum sich die DFB-Stiftung Egidius Braun in Osteuropa engagiert und warum der Sommer jährlich für 121 Fußballvereine eine ganz besondere Jahreszeit ist…

Hier können Sie den Jahresbericht herunterladen