DFB-Stiftung Egidius Braun: Kuratorium tagt in Frankfurt
18. April 2013 Zurück zur Artikelübersicht »

Fußball – Mehr als 1:0! – Das Lebensmotto von DFB-Ehrenpräsident Egidius Braun bestimmte auch vergangenes Jahr die Arbeit der nach Braun benannten DFB-Stiftung. Im gestern vorgestellten Jahresbericht wird auf die unterschiedlichen Projekte und Maßnahmen im Jahr 2012 zurück geschaut. In der Frankfurter DFB-Zentrale nahm das Kuratorium den Bericht entgegen. Mit dabei auch Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff.

Bierhoff, der seit zwei Jahren dem Stiftungskuratorium angehört, berichtete von ganz besonderen Momenten im Sommer 2012. Am Rande der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine traf die Nationalmannschaft mit Menschen aus den Hilfsprojekten der Stiftung zusammen. In beiden Ländern engagieren sich die DFB-Stiftung Egidius Braun und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ seit langen Jahren gemeinsam für Kinder in Not. Dass die Nationalmannschaft bei all dem Trubel an die in Not geratenen Kinder dachte, ist sicher nicht selbstverständlich, oder gerade doch?

Der Jahresbericht gibt auf insgesamt 40 Seiten einen detaillierten Überblick über alle Aktivitäten und Maßnahmen 2012. Ein aktuelles Ereignis durfte im Bericht aber selbstverständlich nicht fehlen: Die Vereinigten Mexikanischen Staaten nutzten den 88. Geburtstag Egidius Brauns am 27. Februar 2013 dazu, Egidius Braun mit dem Orden „Mexicana del Águila Azteca” auszuzeichnen. Der Staat Mexico würdigt damits Brauns Verdienste um das Land und Menschen in Not.

Berichtete über sein Engagement gegen Aids in Ruanda - Kurator Prof. Dr. Burkhard Schappert

Berichtete über sein Engagement gegen Aids in Ruanda – Kurator Prof. Dr. Burkhard Schappert

Unterstützung für den Kampf gegen Aids in Ruanda

Ausführlich berichtete Stiftungskurator Prof. Dr. Burkhard Schappert über sein Engagement gegen Aids in Ruanda. Der Allgemeinmediziner aus Mainz engagiert sich seit vielen Jahren mit dem Ärztefanclub des 1. FC Kaiserslautern im rheinland-pfälzischen Partnerland. Schapperts Kampf gegen den HI-Virus wird auch ausführlich im Jahresbericht beschrieben.

Mit Valentin Baus wird in der Publikation eine Nachwuchshoffnung im paralympischen Tischtennisbetrieb vorgestellt. Im Rahmen ihrer Kooperation mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe wird Baus durch die DFB-Stiftung Egidius Braun unterstützt. Ein Portrait über Stiftungskurator Alfred Vianden rundet den Bericht ab.

Das Kuratorium nahm in seiner gestrigen Sitzung auch den Jahresabschlussbericht der Wirtschaftsprüfer entgegen und entlastete den Vorstand einstimmig für das Geschäftsjahr 2012.

Im Kuratorium verabschiedet - der Jahresbericht 2012

Im Kuratorium verabschiedet – der Jahresbericht 2012

Lesen Sie hier den Jahresbericht 2012.